Unser pädagogischer Ansatz

Wir arbeiten nach einem offenen Konzept, wobei die Kinder Stammgruppen zugeordnet sind. Wir stellen das Selbstbildungspotential des Kindes in den Mittelpunkt, schaffen vielfältige Gelegenheiten zum selbst bestimmten Handeln und begleiten die Bildungs- und Lernprozesse der Kinder unterstützend.

Als Grundlage für jegliche Bildungs- und Entwicklungsprozesse gestalten wir verlässliche Beziehungen zu den Kindern und schaffen eine Atmosphäre, in der die Kinder Geborgenheit erfahren und vertrauensvolle Gemeinschaft erleben.

Durch eine sanfte Eingewöhnung, überschaubare Strukturen, wiederkehrende Rituale sowie eine vorbereitete, spiel- und lernfreudige Umgebung schaffen wir die Rahmenbedingungen dafür.

Ganzheitliches Lernen mit allen Sinnen, mit „Kopf, Herz und Hand“ steht im Vordergrund unserer Arbeit. Dabei legen wir großen Wert auf freie Entfaltung der Kinder, das Einbringen ihrer eigenen Ideen, Fähigkeiten und Meinungen und auf Selbständigkeit im Sinne von Maria Montessori:

"Hilf mir, es selbst zu tun!"


Unser Bild vom Kind

„Das Kind ist Baumeister seiner selbst.“ (Maria Montessori)

Wir sehen das Kind als aktiv handelndes Wesen, das mit einer angeborenen Lernbereitschaft auf die Welt kommt und individuelle Wesensmerkmale trägt, die es einzigartig und besonders sein lassen. Für uns gilt es, die verborgenen Kräfte und Fähigkeiten des Kindes zu wecken, zu fördern, zu beobachten und weiterzuentwickeln. Uns ist wichtig, dass sich jedes Kind in seinem eigenen Tempo entwickeln darf, denn wir unterstützen die These:

„Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.“
(indianisches Sprichwort)


Pädagogische Zielsetzung

Unser Ziel ist es, die Kinder in ihrer Persönlichkeit zu stärken, ihre sozialen Kompetenzen zu fördern und ihre geistige und körperliche Entwicklung zu unterstützen. Wir geben den Kindern Raum und Zeit, damit sie ihre Persönlichkeit entfalten können.

Unsere pädagogische Arbeit orientiert sich an den Lernbereichen des Nds. Bildungsplanes für Kindertageseinrichtungen. Im Kindergartenalltag kann man diese Bereiche nicht voneinander trennen, sie gehen fließend ineinander über.

1. Emotionale Entwicklung und soziales Lernen
2. Entwicklung kognitiver Fähigkeiten und der Freude am Lernen
3. Körper – Bewegung - Gesundheit
4. Sprache und Sprechen
5. Lebenspraktische Kompetenzen
6. Mathematisches Grundverständnis
7. Ästhetische Bildung
8. Natur und Lebenswelt
9. Ethische und religiöse Fragen


Mehr zu unserem Leitbild und den Schwerpunkten unserer pädagogischen Arbeit finden Sie unter Konzeption.